Neue Wege ohne Schranken...

Personenübergang der als Vorlage diente

... zu finden galt es, als die Erweiterung  Drachenloch entstand. Die Wanderwege rund um die Burgruine Drachenstein sollten Ihre Fortsetzung auch auf Drachenloch finden. Da das ungesicherte Überschreiten der Gleise aber auch für Preiserlein sehr gefährich ist, suche ich nach einer  entsprecheden Lösung.

Ich erinnerte mich an einen Personenübergang mit Absperrgeländern, den ich in der Gegend schon öfters gesehen hatte. Das Bild rechts zeigt zwar nicht diese Stelle,  gibt aber die Vorbildsituation gut wieder.

Der Platz für die Umsetzung im Modell war schnell gefunden. Aus geätzten Geländern von Modulor entstanden die Ansperrungen. Die Geländer im Maßstab 1:200 sind 3-läufig und eigentlich zu hoch für  Spur Z. Nachdem ich den obersten Lauf mit einem Skalpell abgeschnitte habe, ergab sich die ideale Höhe für meinen Zweck. Rot/weiß lackiert und entspreched gebogen ergab sich so eine  sichere Querung der Strecke für die Wanderer.  Andreaskreuze von Trafofuchs und ein paar passende Figuren aus der selben Werkstatt runden die Szenerie  ab.